Aufruf für Bürgerprojekte

Das Kantonale Amt für Gleichstellung und Familie (KAGF) will die Bürgerinnen und Bürger in die Feierlichkeiten zum Doppeljubiläum der Einführung des Frauenstimmrechts auf Walliser und Schweizer Ebene miteinbeziehen. In diesem Rahmen wird es Projekte unterstützen, mit denen diese historischen Ereignisse gewürdigt werden und die Gleichstellung der Geschlechter gefördert wird.

Im Wallis kann das 50-Jahr-Jubiläum zur Einführung des Frauenstimmrechts am 12. April 2020 und in der Schweiz am 7. Februar 2021 gefeiert werden. Das Kantonale Amt für Gleichstellung und Familie möchte die Bürgerinnen und Bürger aktiv in die Feierlichkeiten zu diesen historischen Jubiläen miteinbeziehen. Hierzu und zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter lanciert es eine Projektausschreibung.

Kriterien

Die Projekte können von privatrechtlichen und gemeinnützigen Vereinen, Stiftungen, Organisationen und Institutionen, die im Wallis tätig sind, ausgehen. Sie können politische, historische oder soziale Aspekte betreffen und müssen einen Bezug zum Jubiläum der Einführung des Frauenstimmrechts haben. Die Projekte müssen ausserdem dem Finanzhilfekriterium gemäss dem kantonalen Gesetz über die Anwendung des Grundsatzes der Gleichstellung von Frau und Mann vom 19. Juni 1996 entsprechen: «Der Kanton kann Institutionen, die Programme zur Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann durchführen, Finanzhilfen gewähren.»

Es werden drei Projekte berücksichtigt werden, je eines pro verfassungsmässige Region (Oberwallis, Mittelwallis, Unterwallis). Die Projekte werden von einer Jury nach den Kriterien Umfang des Zielpublikums, Originalität, vermittelte Botschaft, Involvierung der Organisation, Bezug zu den Jubiläen, Qualität, aber auch Budget/Planung sowie potenzielle nachhaltige Wirkung beurteilt werden.

Konkret

Interessierte können ihr Projekt bis zum 30. August über das Formular beim Kantonalen Amt für Gleichstellung und Familie einreichen. Die ausgewählten Projekte werden am 30. September bekannt gegeben werden. Die Preisträger/innen werden ihr Projekt dann bis Dezember 2021 umsetzen können.

Es ist eine Gesamtfinanzierung in Höhe von Fr. 25’000.- vorgesehen. Dieser Betrag wird anhand der Bedeutung und Tragweite der Projekte verteilt werden.

Ausgewählte Projekte

Das KAGF hat die drei folgenden Projekte ausgewählt:  

  • Ausstellung  WOMANHOUSE 2021 und die dazugehörenden Anlässe im Manoir in Martinach
  • Let’s talk about… Gleichstellung!”– Workshops zur Gleichstellung für Schülerinnen und Schüler im Oberwallis, von der Hochschule für Soziale Arbeit HES-SO Valais Wallis
  • Abusitz – unter Frauen – thematische Diskussionsabende in regelmässigen Abständen für Frauen, vom FrauenNetzwerk Oberwallis.

Ausserdem hat das KAGF entschieden, einige Exemplare des Werkes Féministes valaisannes d’une grève à l’autre von Collectif Femmes* Valais zu kaufen.

Veröffentlicht am 7 Juni. 2021