Massnahmen zur Förderung einer guten Vereinbarkeit

Es gibt viele Möglichkeiten, wie man Beruf und Familie unter einen Hut bringen kann. Um effizient zu sein, müssen sie aber von Fall zu Fall angepasst werden.

Die perfekte Lösung, die für alle Unternehmen gleichermassen gilt, gibt es nicht. Allerdings gibt es einige ausschlaggebende Kriterien: Grösse und Tätigkeitsbereich des Unternehmens sowie die Art von Arbeit, die dort ausgeübt wird.

Ganz allgemein ist es wichtig, dass die Anpassungen schrittweise erfolgen. In den meisten Fällen bestehen die Massnahmen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie darin, den Mitarbeitenden ein gewisses Mass an Freiheit und Selbstverantwortung zu übertragen. Im Gegenzug müssen aber auch die Mitarbeitenden ihrerseits mehr Verantwortung im Betrieb übernehmen. Das will gelernt sein und setzt gegenseitiges Vertrauen voraus.

Beispiele für Massnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie – Auszüge aus dem KMU-Handbuch Beruf und Familie des SECO.

Flexible Arbeitszeiten

  • Gleitzeit
  • Jahresarbeitszeit
  • Kurzabwesenheiten
  • Freie Tage
  • Ferien und Feiertage
  • Verkürzte, verlängerte und verschobene Tagesarbeitszeiten

Teilzeitarbeit

  • Teilzeitvarianten
  • Änderung des Beschäftigungsgrads
  • Jobsharing

Angepasste Arbeitsorganisation

  • Selbstabsprachen im Team ermöglichen
  • Ergebnisse kontrollieren statt Präsenz fordern
  • Informationsfluss
  • Einsatzplanung
  • Stellvertretungen sicherstellen

Familienbezogener Urlaub

  • Mutterschafts- und Vaterschaftsurlaub mit Verlängerungsmöglichkeit
  • Elternurlaub
  • Kontakt halten
  • Unterstützung beim Wiedereinstieg

Flexibler Arbeitsort

  • Arbeit mit nach Hause nehmen
  • Regelmässige Erwerbsarbeit von zu Hause aus
  • Erwerbsarbeit von unterwegs
  • Optimierung der Arbeitswege

Unterstützung bei der Kinderbetreuung

  • Regelmässige familienergänzende Kinderbetreuung
  • Notfallbetreuung
  • Einsatz für die Infrastruktur in der Gemeinde

Betriebsklima

  • Systematische Berücksichtigung familiärer Verpflichtungen
  • Teilzeitarbeitende ernst nehmen
  • Durch Vertrauen Spielräume schaffen
  • Offene Kommunikation
  • Leitbild

Personalentwicklung

  • Berücksichtigung familiärer Belange bei der Weiterbildung
  • Teilnahme an Weiterbildungsmassnahmen für alle
  • Thematisierung der Vereinbarkeit im Mitarbeitergespräch
Ihre Kontakte im Wallis
Arbeitgeberverbände
Gewerkschaften

Auszug aus dem KMU-Handbuch «Beruf und Familie» des SECO

Veröffentlicht am 28. April 2021

Nützliche Links

SECOJobundfamilie.ch