Recommander cette adresse à un ami Imprimer le contenu de cette page Télécharger cette page en PDF
Mit diesem Preis von Egalite.ch werden Journalistinnen und Journalisten, welche die Debatte über die Gleichstellung von Frauen und Männern in die Medien tragen, ausgezeichnet.

Am 3. Mai hat die Westschweizer Gleichstellungskonferenz drei «Frauen und Medien»-Preise verliehen. Ein Dossier des Courrier zum Thema Arbeit im Care-Bereich, geschrieben von Laura Drompt, Dominique Hartmann und Mohamed Musadak Adelita, wurde mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Der zweite Platz ging an Pierre-Yves Moret für seine Sendung La place des femmes dans l’Eglise, ausgestrahlt im Westschweizer Fernsehen RTS. Albertine Bourget hat für verschiedene Artikel, die im Magazin Femina und auf der Journalismus-Plattform Sept.Info erschienen sind, den dritten Preis erhalten. Ausserdem hat Egalite.ch die Sendung Babylone des Westschweizer Fernsehens RTS mit dem Sonderpreis «20 Jahre Gleichstellungsgesetz» ausgezeichnet. Eine Jury, präsidiert von der Bilan-Chefredaktorin Myret Zaki, hat diese vier Preisträger unter den zahlreichen Einsendungen ausgewählt.

 

 

Kantonales Amt für Gleichstellung und Familie
Avenue de la Gare 33 | CP 478 | 1951 Sion
+41 27 606 21 20 |
Design & illustrations by www.pole-in.ch - powered by /boomerang