Recommander cette adresse à un ami Imprimer le contenu de cette page Télécharger cette page en PDF
Zur Vermeidung von Wiederholungstaten ist die Arbeit mit den gewaltausübenden Personen von grundlegender Bedeutung.

An der 4. Tagung des Walliser Netzwerks gegen häusliche Gewalt wird die Arbeit mit gewaltausübenden Personen im Zentrum stehen. Diese Täterinnen- und Täterarbeit wurde im Wallis durch das neue Gesetz über häusliche Gewalt ermöglicht. Kantonale und internationale Erfahrungen haben gezeigt, dass man sich auch um die gewaltausübenden Personen kümmern muss, wenn man den Opfern auf die Dauer helfen und die Gewaltspirale durchbrechen will.

Fachleute aus Forschung und Praxis werden Referate über die Besonderheiten und Schwierigkeiten bei der Betreuung von Täterinnen und Tätern häuslicher Gewalt halten. Ausserdem werden sich die beiden Organisationen, die im Wallis unlängst mit dieser Aufgabe betraut wurden, vorstellen.

Am Nachmittag werden den Teilnehmenden vier Workshops angeboten, was auch den Austausch zwischen den Netzwerkpartnern fördern wird.

Das Tagungsprogramm und die Themen der Workshops finden Sie im Flyer unter Dokumente nebenan.

Die Anmeldung zur Tagung ist obligatorisch, Anmeldefrist ist der 30. März. Bitte verwenden Sie hierzu das untenstehende Formular:

 

 

Publié le 24 février 2017

 

 

Kantonales Amt für Gleichstellung und Familie
Avenue de la Gare 33 | CP 478 | 1951 Sion
+41 27 606 21 20 |
Design & illustrations by www.pole-in.ch - powered by /boomerang