Recommander cette adresse à un ami Imprimer le contenu de cette page Télécharger cette page en PDF

Mit den Steuereinnahmen können der Staat und die öffentlichen Gemeinwesen die ihnen anvertrauten Aufgaben erfüllen: Bildungswesen, Justiz, öffentliche Sicherheit, Sozialhilfe, Gesundheitswesen, Strassenunterhalt usw.

In der Schweiz sind drei Organe berechtigt, Steuern zu erheben: der Bund (Bundessteuern), die Kantone (Kantonssteuern) und die Gemeinden (Gemeindesteuern).

Es gibt zwei Arten von Steuern für Privatpersonen: 

  • Die direkten Steuern, die anhand des Einkommens und des Vermögens berechnet werden; sie sind progressiv.
  • Die indirekten Steuern, die nach dem Verbrauch, Besitz und Aufwand berechnet werden. Sie werden vom Staat auf bestimmte Wirtschaftstransaktionen erhoben und sind proportional ausgestaltet. Die bekannteste ist die MWST (Mehrwertsteuer).

Documents

Kantonales Amt für Gleichstellung und Familie
Avenue de la Gare 33 | CP 478 | 1951 Sion
+41 27 606 21 20 |
Design & illustrations by www.pole-in.ch - powered by /boomerang