Recommander cette adresse à un ami Imprimer le contenu de cette page Télécharger cette page en PDF
Täter und Täterinnen müssen sich mit ihrem Gewaltverhalten auseinandersetzen und es ändern – engagierte Rede von Walliser Nationalrat Mathias Reynard.

Die Täter und Täterinnen häuslicher Gewalt müssen Verantwortung für ihr Verhalten übernehmen. Das ist die einzige Möglichkeit, die Opfer dauerhaft zu schützen. Um genau dieses Thema drehte sich die Nationale Konferenz «Täter und Täterinnen häuslicher Gewalt», die am 22. November vom Eidgenössischen Gleichstellungsbüro in Bern organisiert wurde.

Die Konferenz wurde vom Walliser Nationalrat Mathias Reynard geschlossen, der seine engagierte Rede auf das Walliser Gesetz über häusliche Gewalt ausrichtete.

Seine Rede sowie die anderen Referate der Konferenz sind unter den nebenstehenden Links verfügbar.

 

Kantonales Amt für Gleichstellung und Familie
Avenue de la Gare 33 | CP 478 | 1951 Sion
+41 27 606 21 20 |
Design & illustrations by www.pole-in.ch - powered by /boomerang