Recommander cette adresse à un ami Imprimer le contenu de cette page Télécharger cette page en PDF
Die Frage der Wohnsituation ist in einem Konkubinat sehr wichtig – vor allem im Falle einer Trennung.

MIETWOHNUNG

Hat nur einer der beiden Konkubinatspartner den Mietvertrag unterzeichnet, ist er allein für die Miete verantwortlich und hat exklusiven Anspruch auf die Wohnung. Bei einer Trennung kann er den anderen Partner unverzüglich aus der Wohnung verweisen, selbst wenn dieser die elterliche Sorge innehat. Im Falle einer Kündigung oder bei Ableben des Partners, der den Mietvertrag unterzeichnet hat, hat der andere Partner keinen Rechtsanspruch auf die Wohnung.

Haben beide Konkubinatspartner den Mietvertrag unterzeichnet, sind sie beide für die Miete verantwortlich und haben die gleichen Rechte an der Wohnung. Damit sind beide davor geschützt, vom anderen vor die Türe gesetzt zu werden.

 

EIGENTUMSWOHNUNG

Ist nur einer der beiden Partner Eigentümer, kann er frei über die Wohnung verfügen und muss die anfallenden Kosten übernehmen.

Sind beide Partner Eigentümer, so sind sie gemeinsam für den Wohnungsunterhalt und die Kosten verantwortlich. Keiner der beiden kann das Objekt ohne das Einverständnis des anderen verkaufen. Bei einer Trennung müssen sie entscheiden, wer in der Wohnung bleibt.

 

Aktualisierung 02.05.2016

Kantonales Amt für Gleichstellung und Familie
Avenue de la Gare 33 | CP 478 | 1951 Sion
+41 27 606 21 20 |
Design & illustrations by www.pole-in.ch - powered by /boomerang