Recommander cette adresse à un ami Imprimer le contenu de cette page Télécharger cette page en PDF
Vorträge für Eltern von bildschirmsüchtigen Kindern

Fernseher, Computer, Tablet, Smartphone... Bildschirme gehören zum Alltag der Kinder. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen allerdings, dass eine missbräuchliche Nutzung von Bildschirmmedien unter anderem die Sprachentwicklung, die Aufmerksamkeit, die Schlafqualität, die Laune und auch den schulischen Erfolg beeinträchtigen können, Wie viel "zu viel" ist, hängt vom jeweiligen Kind oder Jugendlichen ab - die Auswirkungen auf die Entwicklung bleiben aber dieselben.

 

Mit diesen Vorträgen soll den Eltern dabei geholfen werden zu verstehen, welche Auswirkungen die Nutzung von Bildschirmmedien auf ihre Kinder haben. Ausserdem sollen ihnen Anhaltspunkte gegeben werden, um den Kindern altersgerechte Grenzen zu setzen.

 

Der erste Vortrag wird von Eveline Hipeli, Medienpädagogin und Dozentin an der PH Zürich, gehalten werden :

 

                    o  Donnerstag, den 7. Juni um 20 Uhr im Theatersaal des Kollegiums Spiritus Sanctus in Brig.

 

Den zweiten Vortrag wird Serge Tisseron, Dr. der Psychologie und Psychiatrie, halten, nämlich:

 

                    o  Mittwoch, 13. Juni um 20 Uhr in der Aula der HES-SO Siders

                    o  Donnerstag, 14. Juni um 20 Uhr im Theater du Martolet in Saint-Maurice

 

Die Vorträge werden im Rahmen der Kampagne Erziehung mach stark, die von der Kantonalen Dienststelle für die Jugend unterstützt wird, organisiert.

 

Veröffentlicht am 16.05.2018

Kantonales Amt für Gleichstellung und Familie
Avenue de la Gare 33 | CP 478 | 1951 Sion
+41 27 606 21 20 |
Design & illustrations by www.pole-in.ch - powered by /boomerang