Recommander cette adresse à un ami Imprimer le contenu de cette page Télécharger cette page en PDF

Sie sind Opfer häuslicher Gewalt? 

  • Rufen Sie die Polizei. Bei Gewalt, Bedrohung oder Belästigung kann die Polizei die gewaltausübende Person mit sofortiger Wirkung aus der Wohnung ausweisen. Die Polizei wird Sie auch über die Schritte, die es zu unternehmen gilt, informieren.
  • Kontaktieren Sie eine Opferhilfe-Beratungsstelle. Dort wird man Sie beraten und Sie bei Ihrem weiteren Vorgehen unterstützen.
  • Verlassen Sie die Wohnung. Sie haben das Recht, jederzeit mit Ihren Kindern die eheliche Wohnung zu verlassen.
  • Verlangen Sie zivile Schutzmassnahmen. Bitten Sie eine Richterin/einen Richter, Massnahmen anzuordnen, indem sie/er z.B. Ihrem Partner/Ihrer Partnerin verbietet, sich bestimmten Orten zu nähern und mit Ihnen Kontakt  aufzunehmen (Näherungs- oder Kontaktverbot).
  • Lassen Sie Ihre Verletzungen von einer Ärztin/einem Arzt bestätigen. Damit haben Sie einen Beweis, den Sie bei Ihrem weiteren Vorgehen nutzen können.
Kantonales Amt für Gleichstellung und Familie
Avenue de la Gare 33 | CP 478 | 1951 Sion
+41 27 606 21 20 |
Design & illustrations by www.pole-in.ch - powered by /boomerang