Recommander cette adresse à un ami Imprimer le contenu de cette page Télécharger cette page en PDF
Beruf, Familie, Vorurteile, Lohn...: Der Kurzfilm «Was denken die Mädchen?» geht diese Themen aus dem Blickwinkel der Mädchen an.

Anlässlich des Internationalen Frauentags wollte das kantonale Amt für Gleichstellung und Familie die Walliser Mädchen zu bestimmten Themen befragen: Welchen Beruf möchten sie ergreifen? Wie sehen sie ihre Zukunft zwischen Berufs- und Familienleben? Was halten sie von den Vorurteilen, die die Berufswahl der Mädchen auf bestimmte Tätigkeitsfelder beschränken? Wissen sie, dass Frauen weniger verdienen als Männer?

Das KAGF hat die Regisseurin Mélanie Dougoud damit beauftragt, die jungen Besucherinnen der Berufsmesse in Martinach vom März 2016 vor laufender Kamera zu diesen Themen zu befragen. Der daraus entstandene Kurzfilm «Was denken die Mädchen?» zeigt auf dynamische Art und Weise, was für unterschiedliche Aspirationen die Mädchen von heute haben. Der Film zeigt auch, dass die Mädchen davon überzeugt sind, dass sie einer beruflichen Tätigkeit nachgehen sollten und dass man sich die familiären Aufgaben teilen sollte. Allerdings wurde ersichtlich, dass nur wenige von ihnen wissen, dass es noch immer keine Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern gibt.

 

Kantonales Amt für Gleichstellung und Familie
Avenue de la Gare 33 | CP 478 | 1951 Sion
+41 27 606 21 20 |
Design & illustrations by www.pole-in.ch - powered by /boomerang